Schachtsanierung

wird meistens im Zuge einer Leitungssanierung durchgeführt und gewährleistet absolute Sicherheit beim Absteigen in den Kanal und dichtet diesen ab.

Schachtsanierung. das Verfahren

Das Beschichtungsmaterial, welches aus GFK, Mörtelprofilierungen, Ergelit K1 und K2 besteht, wird auf die Schachtinnenwand aufgetragen und härtet dort zu einer zusammenhängenden Schicht aus.

Schachtsanierung. Auskleidung mit Mörtel und Ergelit (Zementbasis)

Aufgrund des händischen Auftragens bestehen keine Einschränkungen in der Schachtgeometrie. Es können Schächte aller Querschnittsformen saniert werden.

Schachtsanierung. Auskleidung mit GFK
Der Schacht wird mit vorgefertigten GFK Stücken ausgekleidet und die Auskleidung teilweise mit Handlaminat ergänzt.

Steigeisen müssen bei der Schachtsanierung bei beiden Auskleidungsvarianten abmontiert und später wieder montiert bzw. neu versetzt werden.

Schachtdeckelsanierung

Schachtsanierung. der Info-Bereich