Kurzrohrrelining

ist eine grabenlose Technologie zur Rohrsanierung und Kanalsanierung für begehbare Profile, welche die Tragfähigkeit der Leitung wiederherstellt. Die Lebensdauer entspricht einer neu gebauten Leitung. 

Kurzrohrrelining. die Systembeschreibung

600 - 3.000 mm Rohrdimension
Druck- und Freispiegelleitungen Einsatzbereiche
Kreis, Ei, Oval, Hufeisen, Sonderformen Rohrprofile
500 Meter; ausgehend von einem Montageschacht Länge
Beton, Glasfaserkunststoff (GFK), PE, PVC, Gestein Rohrmaterialien

Kurzrohrrelining. das Verfahren

Kurzrohrrelining. Vorarbeiten
Vor der Sanierung wird der Altbestand (Rohr, Leitung, Kanal) genauestens untersucht. Das Profil und die Wandstärke werden mit Hilfe von Probebohrungen gemessen und dokumentiert. Der Kanal, das Rohr oder die Leitung werden gründlich gereinigt (Hochdruckspülung) und abgesperrt. Um Querschnittsverengungen frühzeitig zu identifizieren, wird ein Kurzrohr entsprechender Nennweite kalibriert.

Kurzrohrrelining. der Einbau
Die Rohre (Baulänge 1-2 Meter) werden über den Montageschacht mittels Portalkran in den Altbestand gebracht und dort mit Hilfe eines Installationstrolleys oder einer Seilwinde (auf Gleitkufen) zur Einbaustelle gebracht. Die Rohre werden über Steck-, Schweiß- oder Schraubverbindungen mit dem jeweils vorangehenden Rohr gekoppelt. Hausanschlüsse und Zuläufe werden beim Kurzrohrrelining durch Handlaminat dicht und kraftschlüssig eingebunden.

Kurzrohrrelining. die Ringspaltverfüllung
Die Enden des Relining-Stranges werden an den Randbereichen abgedichtet und der Ringspalt zwischen Alt- und Reliningrohr mit einem Dämmmörtel verfüllt. Der Mörtel wird mit Pumpen über Schlauchleitungen befördert und über die Füllöffnungen am Rohrscheitel in den Ringspalt eingebracht.

Kurzrohrrelining. die Vorteile

  • Sanierung jeder Kanalform möglich
  • Statisch selbsttragende Konstruktion – neuem Kanal gleichwertig
  • Technisch einwandfreie Anbindung von Hausanschlüssen und Seitenkanälen
  • Absolut flüssigkeitsdicht
  • Chemisch beständige Innenschale
  • Mechanisch beständig
  • Lebensdauer entspricht einem neugebauten Kanal
  • Technisch einwandfreie Lösung im Bereich von Bögen, Schächten und an den Übergängen der Sanierungsstrecke zum Altbestand
  • Sanierung erfolgt über bestehenden Schacht oder Montageschacht
  • Auch bei infiltrierendem Grundwasser einsetzbar

Kurzrohrrelining. der Info-Bereich